Isaria verkauft zwei Wohnanlagen im Stadtquartier Diamaltpark an die DWS

  • Kaufpreis 119,2 Millionen Euro

  • Teil eines 8,5 Hektar großen Gesamtentwicklungsgebiets

  • 219 Wohnungen in München mit 16.000 m2 Mietfläche verkauft

München, 26. Oktober 2020. Die Münchner Isaria hat zwei neu zu errichtende Wohnanlagen mit insgesamt 219 Wohnungen zum Preis von 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

„Mit dem nun erfolgten Verkauf haben wir mit der DWS nicht nur einen exzellenten Erwerber gefunden, wir können damit schon heute die Fertigstellung des Gesamtquartiers für Ende des Jahres 2022 terminieren“, sagt David Christmann, Sprecher der Isaria München Projektentwicklungs GmbH.

Jeffrey King, Portfoliomanager des Fonds bei der DWS: „Die Akquisition folgt der Strategie des Fonds, qualitativ hochwertige Wohnimmobilien in starken Märkten in ganz Europa zu erwerben. Sie dient dazu, unser Engagement in Deutschland auszubauen und unseren Kunden eine stabile und langfristige Ertragsbasis anzubieten. Wir freuen uns, dass wir unser bereits umfangreiches Wohnportfolio in Deutschland auch während der aktuellen Pandemie konsequent weiter ausbauen können.“

Die neuen Wohnungen entstehen in München-Allach. Dort entwickelt die Isaria durch die Reurbanisierung des ehemaligen Betriebsgeländes der Diamalt AG das neue Stadtquartier Diamaltpark. Auf dem insgesamt rund 8,5 Hektar großen Grundstück entstehen insgesamt 721 Wohneinheiten. „Mit dem Diamaltpark erschaffen wir ein Quartier mit klimaschonenden Gebäuden, das sich schon heute mit den Anforderungen der Zukunft messen kann“, so Christmann. Ob gasbetriebenes Blockheizkraftwerk, Nutzung von Grundwasserwärme oder der – für die CO2-Bilanz besonders günstige – Bau der Stadtvillen in massiver Holzbauweise, all dies findet sich nun am neuen Standort. Mit großzügigen öffentlichen Grünflächen und einem Quartierszentrum aus denkmalgeschützten, gewerblich genutzten Gebäuden wird der Diamaltpark nach Überzeugung von Christmann zu einem Standort mit großer Vielfalt und hoher Aufenthaltsqualität.

Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie S-Bahn- und Bushaltestelle werden für die Bewohner fußläufig erreichbar sein. Mit der S-Bahn ist beispielsweise der Münchner Hauptbahnhof in nur 15 Minuten erreichbar.

Die Übergabe der ersten an die DWS veräußerten Wohnanlage ist für das Frühjahr 2022 geplant; die zweite für Herbst 2022. Mit dem Verkauf der beiden Wohnanlagen sind nun ca. 90 Prozent aller Wohnungen im Diamaltpark, mit Ausnahme einiger noch im Einzelverkauf befindlicher Wohnungen, veräußert.

 

Hinweise

  • Entwicklung und Vermarktung durch die Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG.
  • Begleitung der Transaktion für Isaria durch BNP Paribas Real Estate.
  • Rechtliche Beratung durch die Kanzlei Hermann & Kollegen.

Isaria München Projektentwicklungs GmbH

Isaria ist auf die Entwicklung von nachhaltigen Gebäuden und Stadtquartieren im urbanen Raum spezialisiert. Bereits ab dem Ankauf bis hin zur Bauphase durchlaufen alle Projekte standardmäßig Nachhaltigkeitsanalysen. Ziel ist dabei stets die möglichst ressourcenschonende Entwicklung lebenswerter Stadtquartiere, zum Beispiel auf dem Gelände der MD Papierfabrik in Dachau, wo in den kommenden Jahren bis zu 1.000 Wohnungen entstehen sollen. Isaria ist ein Unternehmen der in Berlin ansässigen Deutsche Wohnen Gruppe.

Informationen zum Unternehmen: www.isaria-muc.com

Pressekontakt Isaria

Wilhelm Brandt
Isaria München Projektentwicklungs GmbH
Leopoldstraße 8 | 80802 München

069 15629624

Anfrage senden

Pressekontakt DWS Group

Klaus Thoma

+49 69 910-33405

Anfrage senden